44 Teams, 192 Erwachsene und 10 Jugendliche beim Bürgerschießen

Broken Arrow (2. Platz, links), Die Einzigen (1. Platz, Mitte) und Drunter &
Drüber (3. Platz, rechts)

Auch heuer war es wieder ein voller Erfolg: Das Bürgerschießen. Insgesamt 44 Teams waren an den Start gegangen um die besten Schützen zu finden. Auch heuer zeichneten sich einige Teams mit kreativen Namen aus wie: Schlauchwascher, Fegefeuer, Moosnarren, Saustall, die Feier Clowns, Power-Puff-Girls&Mücke und Haartier.

Bei den Siegerteams waren dann auch Schützen der SGE vertreten: „Die Einzigen“ mit Wolfgang Felber, Wolfgang Schnurrer, Richard Moosburger und Richard Pflügl heimsten heuer den Sieg ein, gefolgt von „Broken Arrow“ mit Katja Kovacic, Elmar Hörmann, Nora Schal und Walter Epp.
Den dritten Platz sicherten sich die Damen von „Drunter und Drüber“ Katja Schmidt, Steffi Gilch, Susi Kranzfelder und Kirstin Engelhardt.

Ergebnisse Mannschaften

Rainer Engelhardt (5. Platz), Helmut Beer (1.) und Wolfgang Felber (3.)

Natürlich wurden auch wieder die besten Einzelschützen ausgezeichnet. Dabei hatten die drei besten Schützen auch noch mit 98,7 Ringen die gleichen Ergebnisse.
Wer aber am Ende die Nase vorn hatte, wurde durch die Deckserien entschieden. So konnte sich Helmut Beer, der 2. Schützenmeister der Goldacher Hubertusschützen, am Ende über den Sieg freuen.
Den zweiten Platz belegte Vizebürgermeister Sepp Fischer und den dritten Rang hatte nach diesen knappen Entscheidungen Wolfgang Felber inne.

Ergebnisse Erwachsene Einzel

Maximilian Schnepf (2.), Theresa Lamprecht (1.) und Franziska Schmid (3.)

Bei den Jugendlichen hatte Thersa Lamprecht die Nase vorn, gefolgt von Maximilian Schnepf und Franziska Lamprecht.

Ergebnisse Jugend

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar