Anfangsschießen und Gedächtnisschießen zum Gedenken an Georg Schuster bei der SG Edelweiß

  • Anfangsschiessen_Gedächtnisschiessen_2018_1
    Dr. Helmut Schmidt erhält die Gedächtnisscheibe von Reinhold Stegschuster überreicht
  • Anfangsschiessen_Gedächtnisschiessen_2018_2
    Einen SG Edelweiß Bierkrug erhielt Freddy Lebouc für sein zielsicheres Erreichen des Teilers von Schützenmeister Edgar Pröbster überreicht

Es schien als hätten die Kugelschützen das Ende der Sommerpause sehnlichst erwartet, denn das Schützenstüberl und alle Plätze auf der Schießanlage waren besetzt und überall „traf“ und sah man gut gelaunte Schützen.

Gleich zwei verschiedene Wertungen wurden an diesem Abend geschossen. Beim Anfangsschießen galt es das Datum des Schießens (28.09) als zutreffenden Teiler so nah wie möglich zu erreichen.
Hier gewann Freddy Lebouc, denn sensationeller Weise schaffte er exakt den 280,9 Teiler zu schießen.

Neben dem Anfangsschießen wurde auch die Gedächtnisscheibe für Georg Stegschuster, dem Ehrenschützenmeister, der am 22.02. 2018 plötzlich und unerwartet verstarb, ausgeschossen.
Reinhold Stegschuster, der Bruder des allseits sehr beliebten und geschätzten Verstorbenen, erzählte noch etwas aus dem gemeinsamen Leben, bevor er die Gedächtnisscheibe für „Schorsch Stegschuster“ an Dr. Helmut Schmidt überreichte, der mit einem Abstand von 2,5 dem gesetzten Teiler von 200,2 (Datum des Todestags 20.02.) am nächsten gekommen war.

Helmut Schmidt, als Spartenleiter Luftgewehr und Luftpistole, erklärte, dass es für ihn es eine große Freude und Ehre sei, die Gedächtnisscheibe zu gewinnen. Die Scheibe wird nun im Schützenstüberl an den ehemaligen Schützenmeister der SG Edelweiß erinnern.

Das könnte Dich auch interessieren …