Bogenschützen beenden die Freiland Saison

  • IMG_2804
  • IMG_2805
  • IMG_2844

Mit einem Halb- WA Wettkampf ( WA= World Achery) bei dem 2 x 18 Pfeile geschossen wurden, beendeten die Bogenschützen der SG Edelweiß am 25. September die Freiland Saison auf dem Bogenplatz. Da Corona bedingt heuer keine Wettkämpfe bzw. Turniere stattfinden konnten (bis auf die dt. Meisterschaften) wurde dieses Abschluss-Schießen von vielen begrüßt. In fünf offenen Klassen, nach Entfernung getrennt, traten 16 Schützinnen und Schützen mit ihrem Sportgerät an um sich zu vergleichen. Spartenleiter Walter Epp ließ sich die Vorbereitung dieses Turniers trotz gesundheitlicher Einschränkung nicht nehmen und organisierte alles Nötige von den Scheibenauflagen bis zu den Pokalen. Zur Seite standen ihm dabei die Vereinsübungsleiter Sebastian Rose und Rudi Sparakowski.

Sebastian und Rudi hatten die Schüler intensiv auf dieses erste Turnier bestens vorbereitet. Fast alle in der Schülergruppe startende, waren erst in diesem Sommer nach der Corona Pause in den Verein eingetreten und schossen bereits beachtliche Ringzahlen. Geschossen wurde mit Blankbogen, Instinktivbogen sowie Recurve und Compoundbogen auf olympische Scheibenauflagen auf Distanzen zwischen 10 und 50 Metern.

Nach der Auswertung der geschossenen Ergebnisse wurden die Sieger von Walter Epp mit Pokalen und Plaketten geehrt und es herrschte gute Laune und Freude beiden erfolgreichen Schützen. Besten Dank an Walter und seine Helfer.

Quelle: Text: Rudi Sparakowski, Bilder: Walter Epp