Update v. 01.12.21 2G plus-Regelung für den Schießbetrieb

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,

ab dem 24.11.2021 ist die Teilnahme am Schießbetrieb (alle Sparten) nur noch für vollständig geimpfte sowie genesene Personen mit zusätzlichem negativen Corona-Test möglich, d.h. jeder muss sich vorab testen lassen und hat das Testergebnis vorzuzeigen! Dies gilt auch unverständlicherweise für den Bogenplatz – also draußen (ist in Klärung durch den BSSB).

Kinder bis zum sechsten Geburtstag, Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen und noch nicht eingeschulte Kinder erhalten Zugang, selbst wenn diese weder vollständig geimpft, genesen oder getestet sind. Dies kann unter Vorlage eines aktuellen (deutschen) Schülerausweises oder eines vergleichbaren Dokumentes erfolgen.

Weiterhin gilt beim Schießen eine FFP2-Maskenpflicht – drinnen sowie draußen (ist in Klärung durch den BSSB). Gestrichen am 01.12.2021

Am Rathausplatz darf sich aktuell jeder Bürger einmal die Woche kostenlos testen lassen (PoC-Antigentest). Weiterhin sieht die 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung einen Selbsttest durch Laien vor. Wir können diese Test-Kits nicht zur Verfügung stellen, d.h. Ihr müsst diese selbst mitbringen und dann vor Ort unter Zeugen den Test durchführen.

Für unsere Stüberl (Sportforum und Bogenplatz) gilt die 2G-Regelung, d.h. Zutritt nur für vollständig geimpfte sowie genesene Personen. Hier ist kein weiterer Test notwendig. Ab 22 Uhr ist dort Sperrstunde. Am Sitzplatz darf man die Maske abnehmen, ansonsten ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Weitere Informationen findet Ihr beim BSB unter https://www.bssb.de/ sowie die 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung hier https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-615/

Sobald es weitere Informationen gibt, werden diese auf der Homepage veröffentlicht.

Bleibt gesund,
Walter Wirl
(1. Schützenmeister)

Das könnte dich auch interessieren …